Taxifahrt mit Therapie

Taxi-Therapie gegen den November-Blues: Wer in der schwedischen Hauptstadt Stockholm ein Taxi ruft, bekommt demnächst auf Wunsch einen Psychologen dazu. Statt auf der Praxis-Couch erhalten die Schweden in der kommenden Woche gute Ratschläge auf dem Rücksitz, wie eine Sprecherin des Unternehmens Taxi Stockholm der dpa sagte. "Viele Leute brauchen jemanden zum Reden", sagte Sprecherin Natalia Santos - gerade, wenn im hohen Norden die dunkle Zeit des Jahres anbricht. Bezahlen müssten die Taxikunden nur für die Fahrt. Mit der einwöchigen Marketing-Maßnahme will das Unternehmen auf dem hart umkämpften Taxi-Markt in der schwedischen Hauptstadt punkten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.