Tempel bald ohne Tiger?

Tempel bald ohne Tiger? (dpa) Nach anhaltender Kritik von Tierschützern soll sich Thailands berühmter Tiger-Tempel auf Anordnung der Behörden von den Raubtieren trennen. Die Mönche seien angewiesen worden, die 147 dort lebenden Tiger an Zoos abzugeben, teilte die Naturschutzbehörde am Montag mit. Der bei Touristen beliebte Luangta-Maha-Bua-Tempel habe die Wildkatzen bislang ohne die entsprechende Genehmigung gehalten. Die Mönche wurden beschuldigt, mit bedrohten Tierarten zu handeln und ein maßloses Zuch
Nach anhaltender Kritik von Tierschützern soll sich Thailands berühmter Tiger-Tempel auf Anordnung der Behörden von den Raubtieren trennen. Die Mönche seien angewiesen worden, die 147 dort lebenden Tiger an Zoos abzugeben, teilte die Naturschutzbehörde am Montag mit. Der bei Touristen beliebte Luangta-Maha-Bua-Tempel habe die Wildkatzen bislang ohne die entsprechende Genehmigung gehalten. Die Mönche wurden beschuldigt, mit bedrohten Tierarten zu handeln und ein maßloses Zuchtprogramm zu betreiben. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.