Thansüßer Posaunenchor ohne Nachwuchssorgen
Elf neue Mitglieder

Seit über einem Jahr probten die Kinder und Jugendlichen (erste Reihe), jetzt wurden sie in den Thansüßer Posaunenchor aufgenommen. Bild: mta
Der evangelische Posaunenchor hat in einem feierlichen Jubilate-Gottesdienst elf junge Nachwuchsmusiker aufgenommen. Die Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 14 Jahren meisterten ihren ersten offiziellen Auftritt mit Bravour und wurden von den Gottesdienstbesuchern abschließend mit reichlich Applaus belohnt.

Bei dem Lied "Wir sind die Kleinen in der Gemeinde" zeigten sie solo, was sie können. Das Anfangs- und Schlussstück sowie "Freude in meinem Herzen" spielten sie gemeinsam mit dem großen Chor. Chorsprecherin Jutta Luber überreichte jedem ein eigenes Posaunenchor-Shirt. Die jungen Bläser aus Thansüß und Freihung haben im März 2014 ihre musikalische Ausbildung begonnen. Seitdem wurde regelmäßig zweimal wöchentlich geprobt - auch in den Ferien. Mit der offiziellen Aufnahme in den Chor nehmen die Nachwuchsbläser ab sofort an der wöchentlichen Chorprobe mit den Fortgeschrittenen teil.

Chorleiter Heinrich Müller lobte das Engagement der jungen Gruppe: "Jetzt gehört ihr dazu." Er hob in diesem Zusammenhang Frieda Peyerl hervor, die sich zuverlässig um einen sauberen Probenraum kümmert, und bei Chorsprecherin Jutta Luber sowie Susanne Meyer, die viel organisatorische Arbeit rund um den Chor übernehmen. Außerdem dankte er Peter Seidl, der einige der Anfängerproben geleitet hat und so gleichfalls einen wichtigen Beitrag zur Jungbläser-Ausbildung leistete.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.