Traditionelle Gaumenfreuden

Viele zogen es wegen der hochsommerlichen Hitze vor, beim Backofenfest im renovierten Pfarrstadel zu verweilen. Denn hier herrschten weitaus angenehmere Temperaturen. Bild: bir

Leckeres Holzofenbrot, bestrichen mit Butter und Schnittlauch, da lässt man so manchen Gourmetteller stehen. Beim Fest in Hohenthan wurde aber nicht nur Bauernbrot aus dem Ofen gezogen.

Eine traditionsreiche Geschichte hat das Hohenthaner Backofenfest. Inzwischen bereits zum 27. Mal fand dieses Fest "Rund um den Holzbackofen" in Hohenthan statt - bis vor zwei Jahren immer im Innenhof der früheren Brauerei Reuschl, wo auch der alte Backofen steht. Doch nun bot sich auch der neu renovierte Pfarrhof mit seiner besonderen Atmosphäre für dieses Fest bestens an.

Bereits zum zweiten Mal wurde dieses Backofenfest, natürlich wie immer unter der Regie vom Heimatverein Hohenthan, an diesem Ort abgehalten. Bekannt ist das Hohenthaner Backofenfest vor allem durch seine kulinarischen Leckerbissen, die immer wieder viele Besucher aus nah und fern geradezu magisch anlocken. Denn hier konnte sich auch heuer wieder jeder Gast mit vielerlei Gaumenfreuden verwöhnen lassen. Manche Besucher nutzten mit Freude das komplette Angebot. Besonders das ofenfrische Bauernbrot, hergestellt nach alter Rezeptur und bestrichen mit Butter und Schnittlauch fand reißenden Absatz.

Frischer Käsekuchen

Angeboten wurden natürlich auch wieder die im Holzbackofen frisch heraus gebackenen Käse-, Schmier- und Brotkuchen, mit oder ohne Zucker, die meistens gleich an Ort und Stelle verzehrt oder mit nach Hause genommen wurden. Auch andere nicht alltägliche Köstlichkeiten, wie etwa Reibedotsch mit Schwammerlbräih oder mit Apfelmus wurden von den Besuchern immer wieder gerne angenommen und waren deshalb meistens schnell ausverkauft. Natürlich gab es auch Steaks und Bratwürste vom Grill, Käse und Brezen oder Fisch- und Lachssemmeln. Somit war für alle Geschmäcker bestens gesorgt. Zudem wurden gegen Abend noch frische knusprige Schweinshax'n angeboten.

Hüpfburg

Auch für die Kinder war natürlich für Abwechslung gesorgt, in einer Hüpfburg konnten sie sich ausgiebig austoben.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.