Transparentes Glasgeländer führt sicher und elegant die Treppe hinauf
Ein richtiger "Durchgucker"

Viele Alltagsgegenstände verlieren zugunsten des Designs an Funktionalität. Man denke nur an moderne Smartphones, die zwar todschick aussehen, deren Bedienung jedoch für den Laien zu kompliziert ist, oder an Drucker, die zwar gleichzeitig Scanner, Kopiergerät und Fax sind, deren Druckqualität bei Farbfotos allerdings sehr zu Wünschen übrig lässt.

"Man kann eben nicht beides haben", lautet dann der Tenor. Doch muss man sich als Verbraucher damit zufrieden geben? Nein, denn in der Regel gibt es Produkte, die beides zufriedenstellend miteinander verbinden - Design und auch die Funktionalität.

Mit einem Glasgeländer vereint man die beiden Attribute und setzt sicherheitstechnisch noch einen drauf. Ein elegantes Geländer besteht aus zweilagigem Verbundsicherheitsglas und hat eine Glasstärke von jeweils zehn Millimetern.

Mithilfe von eleganten Edelstahl-Glashaltern wird es seitlich an den Stufen befestigt und wirkt, als würde es schweben.

Das Geländer erlaubt die größtmögliche Transparenz und ist optional noch mit einem Handlauf aus Holz oder Edelstahl, in runder oder eckiger Form ausgestattet - so geleitet es diejenigen, die das Stockwerk wechseln möchten, schnell und sicher hinauf und ebenso gefahrlos wieder hinunter.

Das Geländer findet Anklang insbesondere in den Haushalten, die zeitlos modern eingerichtet sind und einem zurückhaltenden und klaren Wohnstil folgen. Der vorhandene Wohnraum wirkt dank des gläsernen Geländers groß und sehr geräumig.

Mit der Möglichkeit, sich für Treppenstufen aus Holz, Longlife oder Naturstein zu entscheiden, verfügen der Architekt und der Bauherr über eine Palette, die eine Abstimmung auf jedes gewünschte Ambiente und Erscheinungsbild erlaubt. (epr)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.