Trauer um Andreas Bauer
Verstorben

Leuchtenberg. (fz) "Freud und Leid liegen nahe zusammen", sagte Feuerwehrvorsitzender Jürgen Scharff in seiner Traueransprache für Ehrenkommandant Andreas Bauer. In der vergangenen Woche war die Freude noch groß, als das neue Feuerwehrauto in Leuchtenberg ankam. Am selben Abend erreichte die Feuerwehr dann die traurige Nachricht.

Bauer war im Alter von 84 Jahren gestorben und wurde am Montag, am Namenstag des heiligen Florian, zu Grabe getragen. Pfarrer Moses Gudapati sprach im Trauergottesdienst den Kindern Trost zu. Es schmerze sehr, dass innerhalb ein paar Woche ihre Mutter Luise verstorben und nun auch ihr Vater Andreas nachgefolgt sei. Bauer wurde 1929 in Eslarn geboren, kam mit 19 Jahren mit seiner Mutter und dem Onkel nach Leuchtenberg und heiratete 1958 Luise Mergenhagen. Zeitlebens war er Mauerer. 2014 wurde er krank.

Für den Männergesangverein "Liederkranz" sprach Vorsitzender Josef Varnhold. Vorsitzender Reinhard Bruckner vom Krieger- und Soldatenverein sagte, dass man mit Bauer eines der ältesten Mitglieder verloren habe. Für die DJK hob dritter Vorsitzender Martin Kraus heraus, dass der Verstorbene einige Jahre Platzwart gewesen sei. Als Sprecher des OWV sagte Vorsitzender Michael Schwabl, dass Bauer über 55 Jahre im Verein war.

Feuerwehrvorsitzender Scharff hob die Leistungen von Bauer als Kommandant heraus. 1978 trat er das Amt an und übte es elf Jahre aus. Unter seiner Regie entstand 1982 die Jugendfeuerwehr. Nach seinem Ausscheiden wurde er zum Ehrenkommandant ernannt. Bauer übernahm noch bis 1995 das Amt des zweiten Vorsitzenden. 2009 wurde er für 60 Jahre in der Feuerwehr geehrt. Der Vohenstraußer Kirchenchor begleitete den Trauergottesdienst.

Kurz notiert Senioren fahren nach Mödlareuth

Tännesberg. (es) Ziel der Seniorenfahrt am Dienstag, 12. Mai, ist Mödlareuth. Dieser kleine Ort wurde wie Berlin zu einem Symbol der deutschen Teilung. Abfahrt ist um 12.30 Uhr am früheren Forstamt, in Kleinschwand an der Bushaltestelle um 12.35 Uhr. Brotzeit gibt es gegen 17.30 Uhr in Hacklstein bei Fuchsmühl. Anmeldung bei Spar Braun oder beim Erich Spickenreither, Telefon 09655/451.

Guter Start in Medenrunde

Tännesberg. (es) Beim guten Start in die Medenrunde 2015 tanzten in der Tennisabteilung lediglich die Damen aus der Reihe. Gegen Rothenstadt hatten sie keine Chance und verloren 3:11.

Die Bambini und Pfreimd trennten sich 7:7. Einen hauchdünnen Sieg fuhr das Herrenteam 40 mit 11:10 gegen Stulln ein. Die Herren 60 ließen Nabburg mit 12:2 keine Chance.

"Papa ist der Beste"

Tännesberg. (es) Zum Thema "Papa ist der Beste" lädt der Kindergarten "St. Martin" mit der Katholischen Erziehergemeinschaft am Freitag, 8. Mai, um 19 Uhr alle Väter ein. Beitrag: drei Euro. Anmeldung im Kindergarten, Telefon 09655/9140256.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.