"Traumschiff" geht auf seine letzte Reise

Die Anziehungskraft des legendären Kreuzfahrtschiffs "MS Deutschland" scheint trotz des laufenden Insolvenzverfahrens der Reederei ungebrochen. Die letzte Kreuzfahrt-Saison des ehemaligen ZDF-"Traumschiffs" sei fast vollständig ausgebucht, sagte der Geschäftsführer des Kreuzfahrtbetreibers Plantours, Oliver Steuber, am Dienstag in Kiel. "Wir haben die ,Deutschland' vom neuen Eigentümer gechartert, das Insolvenzverfahren läuft aber noch." Am Dienstagnachmittag machte sich das Kreuzfahrschiff mit rund 370 Passagieren an Bord von Kiel aus auf den Weg nach Spitzbergen und Grönland. Insgesamt soll es weitere 51 Tage als Kreuzfahrer mit 1200 Gästen auf See sein. Von September an ist sie dann als schwimmende Universität unter dem Namen "World Odyssey" unterwegs. Bild: dpa
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.