"Troll des Jahres"-Preis für kreative Anti-Neonazi-Aktion
"Großartige Trollerei" in Wunsiedel

Für ihren spektakulären unfreiwilligen Spendenlauf von Neonazis im November sind die Initiative "Rechts gegen Rechts" und die Stadt Wunsiedel mit dem "Troll des Jahres" ausgezeichnet worden. Mit dem Preis würdigt die Mannheimer Konferenz "Trollcon" seit 2012 Personen und Organisationen, die sich mit unkonventionellen Methoden öffentlichkeitswirksam in gesellschaftliche Diskussionen einschalten. Den undotierten Preis nahmen am Wochenende Fabian Wichmann vom Zentrum Demokratische Kultur (Berlin) und Arno Speiser für das Wunsiedler Bündnis gegen Rechtsextremismus in Bad Alexandersbad entgegen.

Der alljährliche Aufmarsch der Rechtsextremisten zum sogenannten "Heldengedenken" war in diesem Jahr in eine ironische Rahmenveranstaltung eingebettet worden, bei der Spenden für Aussteiger-Initiative "Exit" gesammelt wurden. Die Aktion, die weltweit ein enormes Medienecho bekam, sei eine "großartige Trollerei" gewesen, heißt es in der Laudatio. Die "Trollcon"-Jury verneige sich "vor dem sehr kreativen Umgang mit den völlig unkreativen Gesellschaftsfeinden aus dem Lager der dumpfen Geschichtsabstinenzler".

Bei der Wahl zum "Troll des Jahres 2014" in der diesjährigen Mannheimer Konferenz Ende November hatten sich die Wunsiedler gegen prominente Nominierte wie Claus Weselsky, Chef der Eisenbahnergewerkschaft, und Martin Sonneborn, Europa-Abgeordneter der Partei "Die Partei", durchgesetzt.

Die "Trollcon" ist eine Veranstaltung der Mannheimer Gruppe "RaumZeitLabor", die sich die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements durch "verantwortungsbewussten und kreativen Umgang mit Technik" zum Ziel gesetzt hat. Der Name "Trollcon" bezieht sich auf den Begriff "Troll", der sich im Internet für destruktive Teilnehmer an Diskussionsforen durchgesetzt hat. Die "Trollcon" will den Begriff allerdings positiv sehen und die kreative Provokation in den Zusammenhang mit gesellschaftlichen Problemen stellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.