Tüv: Aufzüge oft mangelhaft

Mehr als die Hälfte der 2014 in Deutschland geprüften Aufzüge hatte Experten zufolge Mängel. Nur knapp 47 Prozent der rund 508 000 Anlagen seien völlig in Ordnung gewesen, teilte der Tüv-Verband am Donnerstag mit. 38,85 Prozent hatten demzufolge kleinere Mängel, 13,82 sicherheitserhebliche Schäden und 0,66 Prozent waren in gefährlichem Zustand. Diese 3300 Aufzüge mussten sofort stillgelegt werden.

Die Zahl der Fahrstühle könne allerdings nur geschätzt werden, hieß es. Nicht alle seien von den Betreibern zur Prüfung angemeldet worden. Die Experten gehen bundesweit von insgesamt etwa 660 000 Aufzügen aus, die überprüft werden müssten. Am 1. Juni trete eine Neufassung der Verordnung zur Betriebssicherheit in Kraft, hieß es. Dann müsse eine Prüfplakette in Aufzügen angebracht werden, ähnlich einer Tüv-Plakette am Auto.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.