Über 100 Musiker der Großkonreuther Blasmusik gestalten 2. Sommerfest - Big Band gelungene ...
Ein Schlusspunkt mit Elektrogitarre und Percussion

Jugendorchester und die neue Big Band sorgten ebenso wie die Musiker der Stammkapelle für einen unterhaltsamen Abend beim 2. Sommerfest des Musikvereins "Großkonreuther Blasmusik". Bild: wg
Über 100 Musiker gestalteten das 2. Sommerfest des Musikvereins "Großkonreuther Blasmusik e.V." auf dem ehemaligen Schulgelände in Griesbach. Viele Eltern, Verwandte, Bekannte und Freunde der Blasmusik applaudierten den Musikgruppen des Musikvereins, die für unterhaltsame Stunden bis in die Nacht sorgten. Im "4/4-Takt" präsentierte sich der Musikverein in seiner ganzen Größe: Bläserklasse, Jugendorchester, Stammkapelle und Big Band. Letztere formierte sich erst in diesem Jahr.

Den Auftakt bildete am Nachmittag ein Kinder-Unterhaltungsprogramm, unter anderem mit Hüpfburg und Seilziehen. Das Musikprogramm eröffneten die Bläserklassen. Erst im Juni hatte sich eine neue Bläserklasse aus Kindern und Erwachsenen zusammengefunden. Bei ihrem ersten Auftritt wurden sie von den Musikern der fortgeschrittenen Bläserklasse unterstützt. Zusammen mit den Ausbildern formierte sich ein großes Orchester von 86 Musikern. Erstaunlich, so Dirigent Markus Werner, dass die neue Bläserklasse schon in so kurzer Zeit ihre Stücke gelernt hat. Im weiteren Verlauf präsentierte die fortgeschrittene Bläserklasse ihr Können, das sie sich in einem guten Jahr erarbeitet hat. Nach einer Umbaupause nahm am frühen Abend das Jugendorchester Platz auf der Bühne. Die Zuhörer bekamen Stücke aus Rock und Pop, dem Unterhaltungsbereich, aber auch richtige konzertante Werke zu hören. In diesem Orchester finden sich auch "Sonderinstrumente" wie Fagott und Bassklarinette. In der Halbzeit wurde mit der Umgestaltung der Kuchentheke in eine Bar der Abend des Sommerfestes eingeläutet. Dabei spielte die Stammformation der Großkonreuther Blasmusik für die Besucher des Sommerfestes auf. Geboten wurde traditionelle Blasmusik mit böhmisch-mährischen Stücken. Im vergangenen Jahr bildete die Stammkapelle den Abschluss des Sommerfestes, doch heuer sollte ein neues Projekt - die Big Band - den Schlusspunkt setzen. Neue Instrumentengruppen hielten Einzug in den Blasmusikverein, wie E-Gitarre, E-Bass, Piano, Percussion, und mit den Musikstücken wurde ebenfalls neues Terrain betreten.

Publikum fordert Zugabe

Als Projekt angelegt und mit bisher nur wenig Proben versehen gelang es, mit befreundeten und versierten Spielern das Projekt zu realisieren. Mit einer vom Publikum geforderten Zugabe ging das Sommerfest zu Ende. Zum Ende ging ein großes Dankeschön an die Helfer aus dem Verein sowie an alle aktiven Musikern aus nah und fern und den Eltern der Bläserklassenkinder.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.