Übergroßer Segen für die Welt

Sehr zeitig waren die Gläubigen aus Pittersberg am Ostersonntag auf den Beinen. Nach einer klaren, aber auch frostigen Nacht feierten sie die Auferstehung Christi in der Kirche.

Mit "Großer Gott, wir loben dich" dankte die Nikolauspfarrei Pittersberg bei der Auferstehungsungsfeier am Ostersonntag um 4.30 Uhr dem Herrgott. Das Gotteshaus war gut zur Hälfte gefüllt, als Pfarrer Herbert Grosser die Osternacht zelebrierte. Nach den sechs Lesungen aus dem Alten und Neuen Testament wurde am geweihten Feuer vor dem Gotteshaus das Osterlicht entzündet und mit dem dreimaligen "Lumen Christi" in die Kirche getragen. Wasser und Speisen wurden geweiht, die Gläubigen erneuerten aufgrund des Gründonnerstags (Verrat Jesu) sowie des Karfreitags (Leidensweg und Kreuzigung des Gottessohnes) ihr Glaubensbekenntnis.

Die Abendmahlsfeier am Gründonnerstag hatte Pfarrer Fromm zelebriert. Er verwies darauf, dass dieser Tag kirchlich nichts mit der Farbe Grün zu tun habe. Das Wort leite sich vielmehr von "Greinen" (Weinen) der Freunde Jesu ab. Am Karfreitag sprach Seelsorger Grosser von der Opfergabe Jesu für die Erlösung der Menschen. Der Kreuzweg Jesu sei "kein Osterspaziergang ähnlich Goethe" gewesen, sondern habe die Schwere des Kreuzes gezeigt. Das damals getragene Kreuz Jesu sei aber heute übergroßer Segen für die Welt, betonte der Geistliche. In der Predigt am Sonntag erklärte der Priester, dass Ostern das wichtigste und größte Fest der Christen im Jahresreigen sei. Gründe dafür seien das unfassbare Geheimnis sowie die besondere Liebe Gottes zu den Menschen.

"Mit dem Osterlicht wird es auch in unserem Innersten wieder heller. Gott fängt durch Jesus mit uns wieder neu an", betonte der Geistliche und sagte, dass der Auferstandene mit den Menschen und mit Beispiel vorangehe. Der Frauenbund verteilte am Ende der Messe an alle Gläubigen geweihte Ostereier. Am Ostermontag brachte der Kirchenchor bei Teilen der Stephanus-Messe sowie dem Halleluja seine Osterfreude zum Ausdruck.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.