Um Sonntag streiten

Um Sonntag streiten Verkaufsoffene Sonntage sind umstritten. Die Stadt Nürnberg will es nun genau wissen: Was bringen jährlich vier zusätzliche Konsumtage? ÖDP-Stadtrat Thomas Schrollinger regte an, 800 Passanten und bis zu 20 000 Haushalte zu befragen: Woher kommen die Besucher? Was ist Anlass ihrer Anreise? Natürlich dienen Sonntage weniger dazu, Umsatz zu machen, betont Wirtschaftsreferent Michael Fraas . "Geschäftsleute nutzen diese Tage, um (neue) Kunden auf sich aufmerksam zu mache
Verkaufsoffene Sonntage sind umstritten. Die Stadt Nürnberg will es nun genau wissen: Was bringen jährlich vier zusätzliche Konsumtage? ÖDP-Stadtrat Thomas Schrollinger regte an, 800 Passanten und bis zu 20 000 Haushalte zu befragen: Woher kommen die Besucher? Was ist Anlass ihrer Anreise? Natürlich dienen Sonntage weniger dazu, Umsatz zu machen, betont Wirtschaftsreferent Michael Fraas . "Geschäftsleute nutzen diese Tage, um (neue) Kunden auf sich aufmerksam zu machen". Wo da der Unterschied liegt? (gük)

Um Pfand ringen

Sie sollen Flaschensammlern den Griff in den Abfall ersparen. Doch Gegner der Pfandringe, die an Mülleimern befestigt werden, sagen: "Die Spender bekommen ein gutes Gefühl, den Armen bringt es nichts." Auch zweiter Bürgermeister Christian Vogel (SPD) war anfangs von der Idee überzeugt. "Wir haben uns aber dagegen entscheiden." Ein Probelauf ergab, dass kaum jemand Flaschen dort abstellt. Zweitens bestünde Verletzungsgefahr und die Pfandringe kosten viel Geld. Städtische Angestellte stellten zudem fest, dass nicht unbedingt Bedürftige, sondern vor allem Anzugträger zugriffen. (gük)

Hiobs Botschaft

Manche Dinge würde man am liebsten delegieren. Wenn man sich vom Partner trennen will, aber Bammel vor dem Gespräch hat. Für "feige Franken" gibt es nun einen "Hiobs Nachrichten Service", der alle möglichen Formen von unangenehmen Botschaften überbringt. Ingrid Zahn und Stefan Hain gründeten dafür eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), obwohl ihre Eltern eher skeptisch waren. "Mein Vater hat schallend gelacht", berichtet die 21-jährige Chemie-Studentin. Und wenn bei ihr und ihrem Lebensgefährten die Chemie einmal nicht mehr stimmt? "Hauptsache die Botschaft wird uns nicht von einer fremden Agentur übermittelt", schmunzelt Zahn. (gük)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.