Umgang mit Leine und Schlauch

Bei der Abnahme der Jugendleistungsprüfung wurde den sechs Jugendlichen aus Thanhausen eine gute Ausbildung bescheinigt. Im Bild (hinten): KBM Helmut Czepa, Vorsitzender Herbert Jung, Jugendwart Tobias Schwamberger, Patrick Jung, Michael Heldwein, Hannes Heldwein, Jugendwart Florian Sölch und Kreisjugendwart Achim Grassold sowie (vorne) KBM Harald Würner, Miriam Heldwein, Veronika Fröhlich und Thomas Sladky. Bild: bir

Eine gute Ausbildung ist die Grundlage für eine gute Arbeit. Bei den Feuerwehrmitgliedern ist dies besonders wichtig.

Die bayerische Jugendleistungsprüfung legten am Samstag sechs Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr Thanhausen erfolgreich ab. Im Vorfeld dieser Leistungsabnahme hatten die beiden Jugendwarte Tobias Schwamberger und Florian Sölch etliche Übungen abgehalten, um die Jugendlichen für diese Prüfung vorzubereiten.

Neben dem Kuppeln einer Saugleitung und Förderstrecke wurde der Umgang mit Leine und Schlauch gefordert. Dazu kam eine Abschlussprüfung, bei dem das Fachwissen rund um die Feuerwehr geprüft wurde. Kreisjugendwart Achim Grassold und die Kreisbrandmeister Harald Würner und Helmut Czepa führten dann die Abnahme der Leistungsprüfung durch und konnten die Jugendlichen zum Bestehen beglückwünschen. Auch Vorsitzender Herbert Jung und Kommandant Dominik Sölch gratulierten den Jugendlichen und ihren Ausbildern zu dieser bestandenen Prüfung und hofften, dass die Jugendlichen weiterhin der Feuerwehr so tatkräftig treu bleiben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.