Unbekannte wollten Geldautomaten aufbrechen - Fotos von der Tat
Mit Totenkopfmaske nachts in die Bank

Dieses Foto wurde während des versuchten Automatenaufbruchs aufgenommen. Die Polizei sucht Hinweise auf die Täter und die Totenkopfmaske, die der Mann unten trägt. (Bild: Polizei)
Etzenricht. In den frühen Morgenstunden versuchten zwei maskierte Männer, am 10. Mai mit brachialer Gewalt, den Geldausgabeautomaten einer Bank in der Weidener Straße aufzubrechen. Die Kripo Weiden erhofft sich Hinweise auf die bislang unbekannten Täter und hat am Dienstag Fotos veröffentlicht, auf denen die Täter zu sehen sind.

Von dem Vorfall liege außerdem Videomaterial vor, heißt es im Polizeibericht. Demnach betraten zwei maskierte Männer um 2.29 Uhr das Foyer der Bankfiliale und versuchten, mit einem Hebelwerkzeug den Geldausgabeautomaten aufzubrechen.

An das ersehnte Bargeld gelangten die Täter laut Polizei allerdings nicht. Sie beschädigten aber massiv die Frontplatte des Automaten. Der Sachschaden belaufe sich auf über 15.000 Euro, schreibt die Polizei. Um 2.34 Uhr flüchteten die Männer in unbekannte Richtung aus dem Foyer.

Die Männer waren maskiert, einer trug einen schwarzen Kapuzenpulli, eine blaue Jeans sowie helle Schuhe. Auffällig an dem zweiten Täter war eine schwarze Schildmütze.

Personen, die Angaben zu den abgebildeten Tätern oder zu der verwendeten Totenkopfmaske machen können, werden gebeten, sich dringend mit der Kripo Weiden unter der Rufnummer 0961/401-290 in Verbindung zu setzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.