Unterstützung für den Elternbeirat der Gerhardingerschule
Letzter Sturm für Schule

Daumen hoch für die Gerhardinger-Grundschule: Der Elternbeirat will eine Schließung nicht einfach so hinnehmen. Bild: Hartl
Weiden. (ca) Im Juni befasst sich der Stadtrat erneut mit einer möglichen Schließung der Gerhardingerschule. Die Elternbeiräte rüsten sich in den Pfingstferien noch einmal zum Protest - und listen eine ganze Reihe an Argumenten für ihre "Schule im Herzen der Stadt" auf.

Dabei erhält der Elternbeirat Schützenhilfe von allen Seiten, wie stellvertretende Vorsitzende Silke Klotz erfreut berichtet. Den Fortbestand unterstützen die umliegenden Einrichtungen, wie etwa die Pfarrei St. Josef mit Stadtpfarrer Markus Schmid und der Pfarrgemeinderat. Der Pfarrei ist der Erhalt schon deshalb ein Anliegen, weil die Schule in Sichtweite zum Kinderhort St. Anton und zum Kindergarten St. Josef liegt. Mit ein paar Schritten erreichen Schüler auch die zweite große Nachmittagsbetreuung in der Innenstadt: die Hausaufgabenhilfe des AK Asyl im Obergeschoss von "C & A".

Aktuell besuchen laut Silke Klotz rund 170 Kinder die Schule. "Alle diese Kinder erreichen zurzeit fußläufig die Schule." Auch die Kinder aus den Naabwiesen könnten die Gerhardingerschule gut erreichen - stattdessen fahren sie aktuell mit dem Bus nach Rothenstadt. "Grundsätzlich sollte hier eine Überarbeitung des Schulsprengels der Weidener Grundschulen stattfinden", stimmt der Elternbeirat mit Stadtplaner Friedrich Zeiß überein.

Zeiß hatte in der Vergangenheit vor allem die Gerhardingerschule für eine Schließung im Visier: Ihr momentaner Sprengel befinde sich im Radius von zwei Kilometern zu anderen Schulen - also in dem Abstand, den der Gesetzgeber noch als ausreichend für Fußwege sieht. Die Kinder könnten künftig die Clausnitzer-, Hammerweg- und Albert-Schweitzer-Schule besuchen. Als zweite Schule auf dem Prüfstand war vor einem halben Jahr noch die Hans-Schelter-Schule genannt worden. In der letzten Sitzung im April stand plötzlich stattdessen der Altbau der Rothenstädter Schule im Feuer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.