US-Helikopter stürzt ab - wohl elf Soldaten tot

Beim Absturz eines Militärhubschraubers im US-Staat Florida sind nach Berichten von US-Medien vermutlich alle elf Soldaten an Bord ums Leben gekommen. Am Strand des Luftwaffenstützpunkts Eglin in der Nähe der Stadt Pensacola am Golf von Mexiko seien "Wrackteile und sterbliche Überreste" an Land gespült worden, sagte eine Sprecherin am Mittwoch. Die Suche der Rettungsmannschaften gehe aber weiter. Verteidigungsminister Ashton Carter sagte, man sei "in Gebeten und Gedanken" bei den Familien. Regierungssprecher Josh Earnest sprach zwar von Toten, nannte aber keine Opferzahlen. Auch die genauen Umstände des Absturzes waren zunächst unklar. Der Hubschrauber vom Typ UH-60 "Black Hawk" sei mit einem weiteren Helikopter am Dienstag bei dichten Nebel zu einem Übungsflug aufgebrochen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.