US-Soldat fällt aus dem Fenster
Bayernreport

Grafenwöhr.(nt/az) Beim Versuch, sein Zimmer über das Fenster zu verlassen, ist ein US-Soldat in Grafenwöhr (Kreis Neustadt an der Waldnaab) zehn Meter in die Tiefe gestürzt. Der 21-Jährige habe seine elektronisch gesicherte Zimmertüre am Donnerstagabend aufgrund eines technischen Defekts nicht mehr mit der Schlüsselkarte aufsperren können, teilte die Polizei am Freitag mit. Daraufhin versuchte der Mann, sich aus dem dritten Stock des Reihenhauses in ein Zimmer darunter abzuseilen.

Das Seil, das er dafür an den Fensterrahmen gebunden hatte, war allerdings zu kurz - der Mann stürzte auf eine Wiese vor dem Fenster. Er verletzte sich leicht am Kopf und wurde ins Krankenhaus gebracht.

38-Jähriger stürzt zu Tode

Burgsinn.(dpa) Ein 38 Jahre alter Arbeiter ist bei einem Unfall in einem metallverarbeitenden Betrieb im unterfränkischen Burgsinn (Kreis Main-Spessart) ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei vom Freitag hatte der Mann am Vortag zusammen mit einem Kollegen an einem vier Meter hohen Tor neue Kunststofflamellen anbringen wollen. Die Männer nutzten als Arbeitsbühne einen Metallkorb, den sie mit einem Gabelstapler in die Höhe hievten.

Als der Kollege sich kurz entfernte, habe er plötzlich einen lauten Schlag gehört. Der 38-Jährige hatte nach ersten Erkenntnissen die Arbeiten alleine fortgesetzt und stürzte dann aus noch ungeklärter Ursache aus mehreren Metern in die Tiefe. Er erlitt derart schwere Kopfverletzungen, dass er starb.

Messerstiche in Asylbewerberheim

Aschaffenburg.(dpa) Eine 43 Jahre alte Frau ist in einem Aschaffenburger Asylbewerberheim beim Streit mit ihrem früheren Lebensgefährten mit einem Messer verletzt worden. Die aus Mittelamerika stammende Asylbewerberin kam mit einer klaffenden Wunde im Gesicht und einer Handverletzung in eine Klinik. Als dringend verdächtig gilt der 35 Jahre alte Ex-Freund der Frau. Er flüchtete zunächst.

Nach einer Fahndung wurde er am Freitagmorgen in Miltenberg festgenommen und in Untersuchungshaft eingewiesen. Nach Angaben der Polizei hatte die in der Region Nürnberg untergebrachte Frau am Donnerstag ihren früheren Lebensgefährten und Landsmann in dem Asylbewerberheim in Aschaffenburg besucht.

Kontakt

So erreichen Sie die Zentralredaktion:

Sekretariat 0961/85-2012 Albert Franz (al) 0961/85-265 Stefan Zaruba (za) 0961/85-532 Frank Werner (we) 0961/85-379 Stefan Voit (sv) 0961/85-253 Christian de Vries (cdv) 0961/85-256

Martin Bink (bm) 0961/85-266 Jürgen Herda (jrh) 0961/85-575 Sonja Kaute (jak) 0961/85-251 Alexander Pausch (paa) 0961/85-254 Alexander Rädle (räd) 0961/85-372 Tobias Schwarzmeier (tos) 0961/85-576 Frank Stüdemann (üd) 0961/85-262 Alexander Unger (uax) 0961/85-421 Gabriele Weiß (m) 0961/85-267 E-Mail: redaktion@derneuetag.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.