Vereinssport die große Klammer

Die Abordnung mit Willi Helgert, zweiten Bürgermeister Markus Bauriedl, Martina Grundler, Elfriede Helgert, Franz Strehl, Ludwig Nossek und Schützenmeister Rudolf Grundler senior nahm stolz die Ehrenplakette aus Händen von Innenminister Joachim Herrmann (von rechts) in Empfang. Bild: fjo

Als einziger Verein in der Oberpfalz erhielt der Schützenverein 1864 Waidhaus am Samstagabend die Sportplakette des Bundespräsidenten Joachim Gauck. Überreichen durfte das begehrte Stück jedoch ein anderer Politiker.

Schützenmeister Rudolf Grundler senior war mit einer ansehnlichen Delegation gerne nach Herzogenaurach gefahren, um die Ehrung durch Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann in Empfang zu nehmen. Elf bayerische Sport- und Schützenvereine erhielten die Auszeichnung im engen Zusammenhang mit dem Tag des Ehrenamts. Der Waidhauser Schützenverein ist seit mehr als 100 Jahren ein tragendes Fundament und leistet unbezahlbare Dienste für das Allgemeinwesen.

Die Sportplakette von Bundespräsident Gauck ist ein Zeichen der Anerkennung für Vereine, die sich große Verdienste um den Sport erworben haben. Herrmann stellte in seiner Festrede vor den rund 150 Ehrengästen in der "World of Sports" der Adidas AG in Herzogenaurach die besondere Bedeutung des Sports für das gesellschaftliche Miteinander heraus und ging auch auf die Flüchtlingssituation ein. "Der organisierte Sport wirkt wie eine große gesellschaftliche Klammer und prägt auch das Miteinander in den Städten und erst recht auf dem Land. Sport verbindet die Menschen - unabhängig von Alter, Religion, Sprache oder Herkunft und stärkt dadurch das Gemeinschaftsgefühl in unserer Gesellschaft. Gerade auch in Zeiten, in denen so viele Flüchtlinge in unserem Land leben, kann sich die integrative Kraft des Sports beweisen."

Herrmann ging besonders auf die ehrenamtlichen Leistungen der engagierten Vereinsaktiven ein, ohne die Vereinsleben und Trainingsbetrieb nicht möglich wären: "Ob Sie nun als Vorstand, Übungsleiter, Trainer oder Helfer aktiv sind: Sie erwecken die Vereine zum Leben und motivieren andere. Ich danke Ihnen aufs Herzlichste! Lassen Sie in Ihrem Engagement nicht nach!", lautete sein Appell.

Die Feierlichkeiten wurden begleitet vom jungen Münchner Vokalensemble "Elevator Pitch", das es verstand, das Publikum zu begeistern.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.