Verirrt und hinter Gitter gelandet
Bayernreport

München.(dpa) Ein mit Haftbefehl gesuchter Mann hat sich am Münchner Flughafen verlaufen und ist deshalb hinter Gitter gelandet. Wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte, war der 24-Jährige am Mittwoch per Flugzeug aus Athen gekommen. In München stellte er sich versehentlich bei der Passkontrolle an - obwohl er gar keinen Anschlussflug hatte. Die Beamten stellten fest, dass der 24-Jährige von den Berliner Justizbehörden zur Fahndung ausgeschrieben worden war, weil er eine Geldstrafe wegen Trunkenheit am Steuer nicht bezahlt hatte. Er kam in die JVA München-Stadelheim.

Urteilsspruch nach Doppelmord

Traunstein.(dpa) Für den Raubmord an einem Rentnerehepaar muss ein ehemaliger Justizwachtmeister lebenslang hinter Gitter. Das Traunsteiner Schwurgericht verurteilte den 58-Jährigen am Donnerstag wegen zweifachen Mordes zu lebenslanger Haft. Es erkannte zudem auf die besondere Schwere der Schuld. Damit kann der verheiratete Familienvater nicht nach 15 Jahren Haft freikommen. Der frühpensionierte Justizbeamte war angeklagt, seinen Hausarzt (90) und dessen Ehefrau (65) am Pfingstmontag 2014 in deren Ferienhaus in Aschau im Chiemgau getötet zu haben, um an ihre EC-Karte zu kommen. Er hatte die Tat zu Prozessbeginn gestanden.

Ex- Bankerin soll zehn Jahre in Haft

Hof.(dpa) Wegen Betrugs in Millionenhöhe soll eine Ex-Bankerin aus Oberfranken für zehn Jahre in Haft. Das forderte am Donnerstag die Staatsanwaltschaft in ihrem Plädoyer vor dem Landgericht Hof. Am 12. Februar hatte die Angeklagte eingeräumt, Kunden um insgesamt rund 30 Millionen Euro geprellt zu haben. Als Grund gab die 52-Jährige an, dass bislang unbekannt gebliebene Hintermänner aus der Bankenwelt ihr große Renditeversprechen gemacht haben sollen. Mit vor Gericht steht ihr Ehemann; ihm wird Geldwäsche vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft verlangte für ihn ein Jahr und neun Monate Haft auf Bewährung.

Betrunkener von S-Bahn überrollt

München.(dpa) Ein betrunkener Student ist in München von einer S-Bahn überrollt und getötet worden. Nach Angaben der Polizei war der 22-Jährige am frühen Donnerstagmorgen an einer Haltestelle in den Gleisbereich gefallen. Eine einfahrende S-Bahn Richtung Flughafen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Kontakt

So erreichen Sie die Zentralredaktion:

Sekretariat 0961/85-2012 Albert Franz (al) 0961/85-265 Stefan Zaruba (za) 0961/85-532 Frank Werner (we) 0961/85-379 Stefan Voit (sv) 0961/85-253 Christian de Vries (cdv) 0961/85-256

Martin Bink (bm) 0961/85-266 Jürgen Herda (jrh) 0961/85-575 Sonja Kaute (jak) 0961/85-251 Alexander Pausch (paa) 0961/85-254 Alexander Rädle (räd) 0961/85-372 Tobias Schwarzmeier (tos) 0961/85-576 Frank Stüdemann (üd) 0961/85-262 Alexander Unger (uax) 0961/85-421 Gabriele Weiß (m) 0961/85-267 E-Mail: redaktion@derneuetag.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.