Verkaufsoffener Sonntag in Immenstetten
Tolle Trends

Warum weite Wege in Kauf nehmen, wenn das wunderbare Einkaufserlebnis doch gleich vor den Toren der Stadt wartet? Am 5. Juli zeigen Möbel Wiesner und der Trachtenhof Nübler in Immenstetten beim verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 17 Uhr die neuesten Trends aus ihren Geschäftsfeldern. Praktische Tipps und tolle Angebote gibt's dabei natürlich gleich inklusive.

Natürlichkeit daheim lautet beispielsweise das Motto bei den neuen Essgruppen vonMöbel Wiesner. Nach den Umbauten im Geschäft kommen hier die neuen Ausstellungsstücke gleich noch besser zur Geltung. Auch bei den Leuchten und Küchen ist nach den Umbauten jetzt alles noch attraktiver.

Hier kommt unter anderem Materialien wie Kernbuche oder Wildeiche zum Einsatz - ein Material das in den neuen Küchen für Atmosphäre vom Feinsten garantiert. Wer will da noch auswärts essen?

Selbstverständlich sorgt das Wiesner-Team regelmäßig bei Abverkaufs- und Sortimentswechsel-Aktionen dafür, dass bei den Küchen und Möbeln stets neue Trend-Modelle zu sehen sind. Und natürlich sind viele der Ausstellungsstücke auch sofort lieferbar - denn wer will schon lange auf seine Traum-Ergänzung fürs Eigenheim warten?

Letzteres gilt für das komplette Sortiment von Möbel Wiesner. "Wir haben für Sie ständig eine große Auswahl an Polstermöbeln, Essgruppen, Wohnwänden, Couchtischen, Leuchten und mehr im Angebot", verspricht das Wiesner-Team.

Schauen Sie doch mal rein und erleben Sie bei Möbel Wiesner beste Qualität zum überraschend angenehmen Preis. "Und sollten Sie es am Sonntag nicht schaffen, besuchen Sie uns einfach an einem anderen Tag."

Endlich Sommer - Jetzt muss ein neues Dirndl her! Am Sonntag können Trachtenfans beimTrachtenhof Nüblerdie Trachtentrends 2015 entdecken!

Kein Kleidungsstück steht Frauen so gut wie ein Dirndl - ob kleinem Maderl oder g'standner Frau. Die Vielfalt der Rocklängen garantiert, dass wirklich jede das für Ihre Figur passende Modell findet. Die knieumspieldende 70er-Länge wird in diesem Sommer von den Trachtendesignern eindeutig favorisiert. Aus gutem Grund: Sie sieht erwachsen aus, aber nicht zu ältlich und kommt dem traditionellen Stil am nächsten.

Und die Farbtrends? Es geht fröhlich zu im Trachtenschrank. Damit es nicht zu bunt wird, halten sich oft die Schürzen farblich zurück. Ganz trendy: Ton-in-Ton, die Schürze hebt sich nur um eine Nuance vom Farbton des Dirndls ab. Mit einer neuen Schürze kann das Dirndl vom letzten Jahr gepimt werden und ist wieder up to date.

Und für die Mannerleut' gilt: Mit der kurzen Ledernen (Plattlerhose), Pfoad (Hemd) und Loferl (Wadlstrümpf) kommt man(n) perfekt durch den Sommer - und ist stilsicher und trendy angezogen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.