Versicherung gegen Krawalle

Der Bund hat eine Krawallversicherung für den G7-Gipfel Anfang Juni auf Schloss Elmau abgeschlossen. Der Vertrag des Auswärtigen Amts mit der Versicherungskammer Bayern soll vor allem Privatleute und kleine Betriebe zusätzlich absichern, wie ein Regierungssprecher in Berlin erklärte. "Die Polizei wird alles dafür tun, die Bevölkerung und ihr Eigentum umfassend zu schützen." Gewalttätige Demonstrationen würden bereits im Entstehen unterbunden. "Sollte es trotzdem zu Schäden kommen, ist Sorge getragen, dass niemand auf seinem Schaden sitzenbleibt." Die Versicherungsprämie zahlt das Auswärtige Amt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.