Verstorben

Trauer um Willibald Diermeier

Wenige Tage vor seinem 79. Geburtstag ist Willibald Diermeier am 10. September im Krankenhaus Vohenstrauß gestorben. Die letzten vier Jahre verbrachte er im Pflegeheim in Waidhaus. Aufgewachsen war er in Tännesberg mit seinem Bruder Hans, der allerdings im Alter von 17 Jahren Ende des Zweiten Weltkriegs (1. Mai 1945) gefallen ist.

Der "Gloser-Willi" war ein stiller, genügsamer und zufriedener Mitbürger und pflegte seine Mutter bis drei Wochen vor deren 100. Geburtstag. Seinen Lebensunterhalt verdiente er als Bauhelfer. Am 12.März 1968 schloss er den Bund der Ehe mit seiner Frau Ingeborg, die am 8.November 1998 gestorben ist.

Den Trauergottesdienst am Freitag in der Pfarrkirche zelebrierte Pfarrer Wilhelm Bauer. "Gottes Liebe ist stärker als der Tod", tröstete der Geistliche die Angehörigen. Die Lieder begleitete Maria Zinkl an der Orgel. Auf dem Weg zum Friedhof zu den Klängen einer Bläsergruppe scharten sich Mitglieder der Feuerwehr hinter ihre Vereinsfahne. (es)
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.