Verstorben

Janka Gollwitzer Bild: fvo
Trauer um Janka Gollwitzer

Sie war eine Brückenbauerin zwischen Ost und West. Dank ihrer tiefen Herzlichkeit half Janka Gollwitzer, Grenzen zu überwinden Tiefe Trauer und Betroffenheit löst ihr Tod nicht nur in Waldthurn aus. Sie ist am Donnerstag nach langem Kampf gegen ihre Krankheit im Alter von 61 Jahren gestorben. Viele Jahre war sie die treibende Kraft der deutsch-tschechischen Freundschaft. Seit mehr als elf Jahren pflegt Waldthurn die Partnerschaft mit der tschechischen Stadt Hostau.

"Der Motor für diese freundschaftliche Nachbarschaftsbeziehung war Janka Gollwitzer ", meinte Bürgermeister Josef Beimler. Aus Betroffenheit über ihren Tod sagten Hostaus Stadtrat und Bürgermeister Miroslav Rauch einen geplanten Ausflug ab. Die Verstorbene war keine normale Dolmetscherin, sondern lebte ihre Arbeit mit einer außerordentlichen Intensität und Freundlichkeit aus.

Sie gab Tschechischunterricht und war stets zur Stelle, wenn die Buben und Mädchen der Kindergärten aus Waldthurn sowie Hostau sich trafen. Oft übte sie mit den Kleinen der Kita "St. Josef" noch im Bus bis kurz vor der Grenze tschechische Wörter und das einstudierte Begrüßungslied. Die gebürtige Slowakin trug ihr Herz stets auf der Zunge. "Komm', lass dich umarmen", war eines ihrer unverwechselbaren und liebevollen Markenzeichen.

Die Begräbnismesse mit anschließender Urnenbeisetzung beginnt am Mittwoch, 13. Mai, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Waldthurn. (fvo)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.