Veterinär erschossen: Sieben Jahre Haft
Aus aller Welt

Potsdam.(dpa) Nach dem tödlichen Schuss auf einen Mitarbeiter des Veterinäramtes ist ein Landwirt zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Potsdam sprach den 72-Jährigen am Donnerstag wegen Totschlags und versuchten Totschlags schuldig. Laut Anklage erschoss der Bauer den Mann auf seinem Hof im brandenburgischen Klein Behnitz. Die Behörden wollten fast alle Rinder des Landwirts beschlagnahmen - da griff der Landwirt zu seiner Schrotflinte. Dem Senior wurde vorgeworfen, mit der Haltung der Tiere überfordert zu sein. Die Staatsanwaltschaft hatte neun Jahre Gefängnis gefordert, der Verteidiger fünf.

Vor Katalonienwahl: Vorwurf an Guardiola

Madrid/München.(dpa) Der spanische Trainer des FC Bayern München, Josep "Pep" Guardiola (44), hat sich mit seinem Einsatz für ein unabhängiges Katalonien den Zorn der Regierung in Madrid zugezogen. Guardiola habe sich an einer Manipulation beteiligt, sagte der Sport-Staatssekretär, Miguel Cardenal. Er habe an der Kampagne "Guanyarem" (Wir werden gewinnen) teilgenommen, bei der Hunderte katalanische Sportler zum Teil "gegen deren Willen" zur Unterstützung der Separatisten gebracht worden seien. "Es handelt sich um eine riesengroße Manipulation", sagte der Staatssekretär. Die vorgezogenen Regionalwahlen am Sonntag in Katalonien gelten als Referendum über die Unabhängigkeit.Guardiola kandidiert für die Separatisten und erklärt per Video seine Gründe dafür.

3,5 Millionen kleine bunte Pillen

Essen.(dpa) Zollfahndern in Nordrhein-Westfalen ist ein großer Schlag gegen den Schwarzhandel mit Medikamenten gelungen. Sie präsentierten am Donnerstag in Essen 3,5 Millionen geschmuggelte Tabletten aus Indien - die größte Menge, die in Deutschland bisher auf einmal beschlagnahmt wurde, so das Zollfahndungsamt Essen. Vier Deutsche und ein Niederländer wurden festgenommen.

Autofahrer mit 4,4 Promille gestoppt

Plauen.(dpa) Mit 4,4 Promille Alkohol im Blut hat die Polizei am Mittwoch einen Autofahrer in Plauen gestoppt. Der 46-Jährige war laut Polizei zuvor bereits in einem Getränkemarkt aufgefallen. Dort kaufte er Bier und Schnaps, ging stark schwankend zum Auto und fuhr davon. Eine Zeugin merkte sich das Kennzeichen und rief die Polizei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.