Videobotschaft an Eltern des getöteten Michael Brown
Ferguson-Polizeichef entschuldigt sich

Mehr als sechs Wochen nach den tödlichen Schüssen auf den unbewaffneten Jugendlichen Michael Brown im US-Staat Missouri hat sich der Polizeichef von Ferguson öffentlich entschuldigt. "Der Verlust Ihres Sohnes tut mir aufrichtig leid", richtete sich Tom Jackson in einem Video an die Eltern des von einem Polizisten getöteten Teenagers.

"Es tut mir auch leid, dass es so lange dauerte, Michaels Leiche von der Straße zu entfernen." Nach dem Vorfall hatte Browns Leiche mehrere Stunden auf der Straße gelegen.

Jackson, der normale Kleidung für seinen Auftritt wählte, entschuldigte sich auch bei den Demonstranten für das umstrittene Vorgehen der Polizei. Sie war mit Tränengas, Rauchbomben und Blendgranaten gegen die Protestierenden vorgegangen. "Für sämtliche Fehler, die ich gemacht habe, übernehme ich die volle Verantwortung." Auch in der Nacht zum Donnerstag kam es zu Protesten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.