Viehscheid im Allgäu beginnt

Viehscheid im Allgäu beginnt (dpa) Hitze und Trockenheit hat diesen Sommer dem Vieh auf den bayerischen Alpen und Almen zu schaffen gemacht. Alles in allem fällt die Bilanz der Alp- und Almbauern aber gar nicht so schlecht aus. Heute läutet der erste Viehscheid in Bad Hindelang im Oberallgäu das Ende des diesjährigen Bergsommers ein. Wenn die Hirten mit den Rindern nach etwa 100 Tagen ins Tal zurückkehren, wird dies traditionell mit großen Volksfesten gefeiert. Bis Ende des Monats werden 55 000 Jungrinde
Hitze und Trockenheit hat diesen Sommer dem Vieh auf den bayerischen Alpen und Almen zu schaffen gemacht. Alles in allem fällt die Bilanz der Alp- und Almbauern aber gar nicht so schlecht aus. Heute läutet der erste Viehscheid in Bad Hindelang im Oberallgäu das Ende des diesjährigen Bergsommers ein. Wenn die Hirten mit den Rindern nach etwa 100 Tagen ins Tal zurückkehren, wird dies traditionell mit großen Volksfesten gefeiert. Bis Ende des Monats werden 55 000 Jungrinder und Milchkühe in die Täler getrieben, wo sie ihre Winterquartiere beziehen. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.