Viele Neue in der Führungsriege

Einige Veränderungen gab es nach den Wahlen in der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Döllnitz. Vorsitzender bleibt Hans Kellner. Neuer Vize ist Bernhard Kammerer.

Der bisherige Stellvertreter Martin Weißenburger hatte sich nach zehn Jahren nicht mehr zur Verfügung gestellt. Auch Schriftführer Karl Bodensteiner legte nach 20 Jahren sein Amt nieder. Die Mitglieder wählten in der Versammlung im Schützenhaus dafür Yasmin Kellner. Um die Kasse kümmert sich weiter Anita Kleber. Neue Kassenprüfer sind Thomas Hierold und Yvonne Kammerer. Beisitzer sind Siegfried Maier und Robert Rieder sowie neu Johannes Kammerer.

Schulungsraum fast fertig

Der Wehr gehören 92 Mitglieder an, davon 26 Frauen und 66 Männer (inklusive 8 Ehrenmitglieder und 8 Jugendliche). Die Generalsanierung des Schulungsraums stehe kurz vor dem Abschluss, informierte der Vorsitzende. Hier galt besonders Thomas Imbs der Dank, der alle Mauerarbeiten alleine erledigt hat. Kellner bat zugleich die Gemeinde für die Erstattung der Kosten. Geplant sind unter anderem die Anschaffung eines Vereinszelts, die Aufstellung des Maibaums, ein Vereinsausflug und ein Garten-Dorffest. Der Verein wird für die Ausrüstung der aktiven Truppe Geld aus der Kasse entnehmen und somit die Gemeinde entlasten, sagte Kellner. "Trotz mehr Ausgaben ist die Vereinskasse gut gepolstert", sagte Kassiererin Kleber. Peter Stuber und Hans Weißenburger bescheinigten korrekte Buchführung. Kommandant Josef Bäumler berichtete über die Truppe mit 10 weiblichen und 27 männlichen Aktiven, davon eine Atemschutzträgerin. Es gab 11 Übungen (140 Stunden). Ein Brand war nicht zu bekämpfen. Dafür mussten die Feuerwehrleute zu 11 technischen Hilfeleistungen ausrücken. Heuer sind zwei Damen zum Gruppenlehrgang an der Feuerwehrschule in Regensburg angemeldet. Zweiter Kommandant Matthias Maier teilte den neuen Übungsplan aus. Jugendwartin Yasmin Kellner stellte die Arbeit der acht Jugendlichen, alles Mädchen, vor.

Finanzielle Lösung

Bürgermeister Anton Kappl dankte der Wehr für die Jugendarbeit. Er sagte ihnen zu, den Maibaum weiterhin aus dem Gemeindewald zu besorgen. Für die Materialausgaben des Schulungsraums wird es von der Gemeinde eine finanzielle Lösung geben. Er überreichte außerdem 50 Euro für die Bewirtung der Jahreshauptversammlung.

Kreisbrandmeister Martin Weig informierte abschließend über die neue modulare Truppausbildung sowie den Digitalfunk. Vor der Jahreshauptversammlung gab es auch einen Gottesdienst für verstorbene Mitglieder. Pfarrer Moses Gudapati wünschte den Feuerwehrleuten Gottes Segen, vor allem bei Einsätzen.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.feuerwehr-doellnitz.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.