Vilshofen und Tiefenlesau weiter im Kampf um das Bayern-3-Dorffest
Einzug ins Finale knapp verpasst

Bild: hfz
Waldershof. (abu) Es sollte nicht sein. Waldershof fehlten am Ende knapp 300.000 Stimmen, um ins Finale um das Bayern-3-Dorffest einzuziehen.

So spannend war es noch nie. Das Online-Voting um das BAYERN 3 Dorffest ist beendet. Seit 10. August hatten Bayern-3 Hörer auf bayern3.de die Möglichkeit, für ihre Favoritengemeinden zu klicken. Trotz technischer Nachrüstung aufgrund der Überlastung Mittwochnacht war laut dem Bayerischen Rundfunk der Ansturm erneut so groß, dass der Server ein zweites Mal abgestürzt ist. Mit Stand von 22.40 Uhr wurden rekordverdächtige 8.834.471 Millionen Stimmen (inklusive der Zusatzstimmen aus den Dorfmissionen) abgegeben. Am Ende erreichen Vilshofen und Tiefenlesau das Finale um das Bayern-3-Dorffest.

Mit 2.431.344 Stimmen (inklusive der 100.000 aus der Dorfmission) erreichte Vilshofen an der Donau den 1. Platz. Die zweitmeisten Stimmen erhielt das oberfränkische Tiefenlesau. Waldershof landete nach dem großen Online-Voting auf Platz 3, wie der Bayerische Rundfunk heute in einer Pressemitteilung veröffentlichte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.