Vom Schnee überrascht: 21 Tote am Annapurna

Vom Schnee überrascht: 21 Tote am Annapurna (dpa) Bei überraschendem Schneefall sind 21 Wanderer auf einer Himalaya-Tour in Nepal ums Leben gekommen. Die neun Nepalesen, vier Kanadier, drei Polen, drei Israeli und je ein Vietnamese und Inder waren auf der beliebten Annapurna-Runde unterwegs. 60 weitere Wanderer (darunter fünf Deutsche) seien gerettet worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der für diese Jahreszeit ungewöhnliche Wintereinbruch hängt mit dem Zyklon "Hudhud" zusammen. Als das Wetter ums
Bei überraschendem Schneefall sind 21 Wanderer auf einer Himalaya-Tour in Nepal ums Leben gekommen. Die neun Nepalesen, vier Kanadier, drei Polen, drei Israeli und je ein Vietnamese und Inder waren auf der beliebten Annapurna-Runde unterwegs. 60 weitere Wanderer (darunter fünf Deutsche) seien gerettet worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der für diese Jahreszeit ungewöhnliche Wintereinbruch hängt mit dem Zyklon "Hudhud" zusammen. Als das Wetter umschlug, waren 168 Wanderer auf dem Weg zum Thorang-Pass (5416 Meter), dem höchsten Punkt der Tour. Unklar ist, wie viele Menschen vermisst werden. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.