Von 50 000 Euro auf Null

Es war die erste Vorstandssitzung unter der Leitung des neuen SPD-Vorsitzenden Markus Bayer. Im Wesentlichen gab es zwei Themen, die bei dem Treffen auf der Tagesordnung standen - betreutes Wohnen in der Gemeinde und die Rolle der SPD als Opposition. Bayer berichtete von seinen Eindrücken, die er in der jüngsten Gemeinderatssitzung gewonnen hat. In der Einladung zur Sitzung sei von einem Investoren-Auswahlverfahren die Rede. Man wolle auf keinen Fall altengerechte Eigentumswohnungen bauen, die dann an die nächste Generation vererbt werden. Die Gemeinde habe die Grundstücke mit der Absicht erworben, dort auf Dauer für Senioren betreutes Wohnen zu ermöglichen.

Manfred Moser erinnerte laut Presse-Info bei der Sitzung daran, dass 2014 exakt 50 000 Euro für ein Konzept einstimmig eingestellt waren, die dann im Haushalt für 2015 von der neuen Mehrheit auf Null gesetzt wurden. Werner Cermak schlussfolgerte: "Die Gemeinde muss erst mal feststellen, was sie will und dann kann man ein Konzept entwickeln".
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.