Von Füracker bis Doleschal: Die Oberpfalz-Fraktion im CSU-Vorstand

Die Oberpfalz ist im 42 Personen umfassenden CSU-Vorstand künftig mit sechs Mitgliedern vertreten. Als neuer Bezirksvorsitzender gehört Finanzstaatssekretär Albert Füracker dem höchsten Gremium der Partei anstelle von Emilia Müller an.

Christian Doleschal, Bezirkschef der Jungen Union, schaffte es auf Anhieb in den Vorstand. Der 27-jährige aus dem Kreis Tirschenreuth erreichte beim Parteitag das drittbeste Ergebnis der 15 Kandidaten im Besitzerblock. "Ich gratuliere Christian DoleschaI zu seinem hervorragenden Ergebnis und bin stolz, dass wir mit ihm das jüngste Mitglied des CSU-Parteivorstands in Bayern stellen", kommentierte Füracker das Abschneiden Doleschals. "Dieses Ergebnis zeigt den enormen Rückhalt, den Doleschal bereits in so jungen Jahren in ganz Bayern genießt," ergänzte der Tirschenreuther Kreisvorsitzende Tobias Reiß zu.

"Ich freue mich, dass ich die Interessen unserer Heimat und der jungen Generation im Parteivorstand vertreten darf", sagte das frischgewählte Vorstandsmitglied in einer Mitteilung am Sonntag. "Ich will einen Beitrag dazu leisten, dass die CSU weiter eine moderne, erfolgreiche und insbesondere eine junge Volkspartei bleibt." Die Junge Union in der Oberpfalz hat 5000 Mitglieder.

Ins Amt der CSU-Schriftführerin wiedergewählt wurde die Bürgermeisterin von Maxhütte-Haidhof, Susanne Plank. Als Beisitzer in den Parteivorstand gewählt wurden die Bundestagsabgeordnete Barbara Lanzinger, die Landtagsabgeordnete Sylvia Stierstorfer sowie der Landrat von Cham, Franz Löffler. (jum)
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.