Vorfreude aufs Festspiel

Fortsetzung

Wenn Sie mal nicht im Rathaus sind oder bei Terminen: Wo trifft man Sie? Gibt's einen Lieblingsort?

Da bin ich am liebsten zu Hause bei meiner Familie.

Wenn Sie zum Wohle des Marktes einen Wunsch frei hätten - welcher wäre das?

In erster Linie, dass alle in Frieden leben können. Darüber hinaus wünsche ich mir, dass es Menschen gibt, die nicht nur auf den eigenen Vorteil achten, sondern sich für andere einsetzen. Man muss nicht gleich Vereinsvorsitzender sein, oft sind es alltägliche Dinge, die das Zusammenleben schöner und leichter machen können: Hilfe in der Nachbarschaft, Rücksichtnahme auf ältere Menschen oder Familien mit Kindern, usw.. Jeder kann an seiner Stelle sich für das Gemeinwohl einsetzen, Demokratie und Freiheit schützen.

Es gibt ja noch ein großes Programm zum 1000-Jährigen im laufenden Jahr - Worauf freuen Sie sich ganz besonders?

Ich freue mich besonders auf das historische Festspiel "Die Holnsteiner - von Dame, König und Rossober" von Helga Stano, inszeniert von Jutta Bollwein. Nach meiner Ansicht, ist es das besondere "Highlight" unseres Jubiläumsjahres. Die Basis für das Stück sind gründliche historische Recherchen und großartige künstlerische Ideen für das Textbuch. Mit der großen Begeisterung bei der Regieführung und den Schauspielerinnen und Schauspielern sind alle Voraussetzungen für ein außergewöhnliches Schauspiel gegeben, auf das sich alle Besucher freuen dürfen. (aha)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.