Vorstoß gegen Zeitumstellung

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) und CSU-Europagruppen-Chefin Angelika Niebler haben einen neuen Vorstoß gegen die Zeitumstellung gestartet. In der Bevölkerung gebe es eine breite Mehrheitsmeinung, den zweimaligen Wechsel pro Jahr zu streichen, erklärten die beiden CSU-Politikerinnen am Montag unter Berufung auf eine selbst initiierte Umfrage.

Aigner und Niebler räumten ein, dass eine Abschaffung nur europaweit sinnvoll wäre. Am Sonntag, 29. März, werden die Uhren um 2 Uhr auf 3 Uhr vorgestellt. Mehr als zwei Drittel der Menschen in Deutschland sind auch laut einer Forsa-Umfrage gegen die Zeitumstellungen. 73 Prozent der Befragten sind dafür, dass sie abgeschafft werden - das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag der DAK-Krankenkasse, die am Montag veröffentlicht wurde. (Seite 6)
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.