Was für ein Vogel

Was für ein Vogel Die Verleihung der Lebensrettungsmedaillen folgt seit Jahrzehnten einem festen Ritual. Die Geehrten werden aufgerufen, erhalten ihre Urkunden und einen Händedruck des Ministerpräsidenten. Danach gibt es ein Foto. Nur die Retter und der Landesvater - sonst nichts. So sollte es auch heuer mit drei Schülerinnen aus Haßfurt sein. Doch in der ersten Reihe scharrte schon der örtliche CSU-Abgeordnete Steffen Vogel mit den Hufen. Mit "Horst, Horst"-Rufen suchte er Zutritt zum strengen
Die Verleihung der Lebensrettungsmedaillen folgt seit Jahrzehnten einem festen Ritual. Die Geehrten werden aufgerufen, erhalten ihre Urkunden und einen Händedruck des Ministerpräsidenten. Danach gibt es ein Foto. Nur die Retter und der Landesvater - sonst nichts. So sollte es auch heuer mit drei Schülerinnen aus Haßfurt sein. Doch in der ersten Reihe scharrte schon der örtliche CSU-Abgeordnete Steffen Vogel mit den Hufen. Mit "Horst, Horst"-Rufen suchte er Zutritt zum strengen Protokoll. Als die jungen Damen zum Foto posierten, wanzte er sich breit lächelnd an ihre Seite. So ein Bild mit feschen Mädels und Ministerpräsident in der Lokalzeitung - tolle Sache. Doch die Fotografen drängten Vogel höflich aus der Optik. Da stand er nun neben der Szenerie - weder bestellt, noch abgeholt. (jum)

Was für ein Auftritt

Nach einem gelungenen Volksfestauftritt in Oberbayern sieht sich Finanzminister Markus Söder endgültig zu Höherem berufen. "Wer Bierzelt kann, kann auch Bayern!", ließ der Franke nach seiner Rede wissen. Bierzelt können aber auch andere, zum Beispiel Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger oder SPD-Kanzlerkandidat a.D. Peer Steinbrück . Weshalb der amtierende Regierungschef Horst Seehofer schon einmal angemerkt hat, dass man mit Schwadronieren vielleicht mal einen Abend lang die Leute unterhalten könne, aber deswegen nicht gleich zur Führung eines Landes geeignet sei. Seehofer kann Bierzelt übrigens nur leidlich. Ob er Bayern gekonnt hat, mögen nachfolgende Generationen beurteilen. (jum)

Was für eine Torte

Man soll ja Feste feiern, wie sie fallen. Insofern dürfte sich Landtagspräsidentin Barbara Stamm über die Torte gefreut haben, die ihr CSU-Fraktionschef Thomas Kreuzer zum 25. Dienstjubiläum überreicht hat. Stamm trage seit einem Vierteljahrhundert in verschiedenen Spitzenämtern Verantwortung, so Kreuzer. Seit einem Vierteljahrhundert? 1990 war für Stamm kein besonderes Jahr. Ihr Eintritt ins Kabinett datiert von 1987 und schon vorher war sie CSU-Fraktionsvizin. Abgeordnete ist Barbara Stamm gar seit 1976. Da wäre dann nächstes Jahr Dienstjubiläum. Allerdings das 40. (jum)
Weitere Beiträge zu den Themen: Markus Söder (1507)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.