Wasser aus dem Fenster geschüttet und Kochtopf hinterher geworfen
Ruhestörung ging Anwohner auf die Nerven

Symbolbild: dpa
Amberg. Eine Geburtstagsfeier in einer Kneipe im Dreifaltigkeitsviertel sorgte offensichtlich bei einem Nachbarn für ausgesprochen großen Unmut. Diesem ließ er am Montag gegen 22.45 Uhr seinen freien Lauf. Als ein Gast das Lokal verließ, schüttete er aus dem Fenster seiner Wohnung im zweiten Stock zuerst eine Schüssel voll Wasser und warf dann einen Kochtopf hinterher. "Glücklicherweise traf er weder mit dem Wasser noch mit dem Topf Gäste oder Passanten", berichtet Peter Krämer, der Sprecher der Polizeiinspektion Amberg,
heute.

Nachdem die Polizei gerufen worden war, und der Werfer eindeutig identifiziert wurde, gab der 48-Jährige an, aufgrund der anhaltenden Ruhestörung überreagiert zu haben.

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Nötigung. Den Kochtopf stellten die Beamten als Beweismittel sicher und die Ruhe wieder her.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.