Weiden/Amberg.
Der Verleger ist dann mal weg

(jrh) German Vogelsang hat vor seinem Ehrentag jede Menge zu erledigen: ein Interview im Verlag, ein Spendenmarathon, Gespräche mit Freunden - denn am 3. April feiert der Verleger in aller Stille an geheimer Stelle. Für Daheimgebliebene die besten Interview-Zitate:

"Mit dem 75. Geburtstag beginnen die denkmalgeschützten Geburtstage."

"Unser Freund Lothar Höher hat den Vorschlag ins Spiel gebracht, über einen Landkreis Nordoberpfalz nachzudenken. Er wurde rüde abgewürgt. Ich finde, die Idee hat einen gewissen Charme, wenn man bedenkt, dass sich der Landkreis Tirschenreuth auf die 70 000 Einwohner zubewegt."

"Weiden hatte lange von einem traumhaften politischen Trio - Lang, Schröpf und Stiegler - profitiert. So eine Konstellation werden wir so schnell nicht wieder bekommen. Die lange Zeit recht brave Schul- und Beamtenstadt Amberg entwickelt sich aktuell etwas dynamischer. Ich sehe das aber in Schüben von Jahrzehnten, wo mal die eine, mal die andere Stadt den Ehrgeiz entwickelt, vorbeizuziehen."

"Die drei Verlegerstämme ringen noch um eine optimale Lösung. Ich darf aber sagen, dass das Frontgebäude des NT über Jahrzehnte eine imposante Kulisse abgegeben hat. Das wird auch künftig so bleiben. Die Entscheidung über weitere Bereiche wird im nächsten Vierteljahr fallen."

"Es gibt nicht viele Verleger, die auf eine so lange redaktionelle Erfahrung zurückblicken - es erleichtert die Einschätzung, wie Redakteure ticken, ungemein."

German Vogelsang
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.