Weil's so schön war: Wieder Stundenlauf
Poppenricht

Poppenricht. (ads) Wegen des großen Erfolgs des Stundenlaufs unter Federführung des Lauftreffs des SV Poppenricht in den vergangenen drei Jahren gibt es am Sonntag, 28. September, eine vierte Auflage: Mitmachen können nicht nur Poppenrichter, sondern alle Laufbegeisterten. Als Schirmherr fungiert Bürgermeister Franz Birkl.

Der Startschuss fällt um 10.30 Uhr am Sportheim Poppenricht. Die Strecke verläuft über einen Kilometer, als markierter Rundlauf. Die Wertung erfolgt in Zweierteams bei einem Wechsel nach jeder Runde. Es gibt keine Altersklassen oder andere Beschränkungen. Preise warten auf den jeweils ersten bis dritten Platz in den Wertungen Frau/Mann, Frau/Frau und Mann/Mann. Die Startgebühr beträgt 10 Euro.

Die Sieger werden um 13 Uhr beim Herbstfest auf dem SV- Sportgelände geehrt. Betreut werden die Teilnehmer (Versicherungspflicht/Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung) wieder von Dr. Raimund Prechtl. Anmeldungen sind per E-Mail Freitag, 26. September möglich (schlotfegermartin@t-online.de). Nachmeldungen werden nicht akzeptiert.

Die Meldung gilt erst mit Einzahlung der Startgebühr bei der Sparkasse Amberg-Sulzbach (BLZ 75250000, IBAN DE84752500000380280206, Empfänger SV Michaelpoppenricht, Verwendungszweck "Stundenlauf"). Namen der Teilnehmer müssen angegeben werden.

Weitere Infos gibt es bei Organisator Martin Menzel (Tel. 0 96 21/91 14 72).

Hahnbach Ein Basar für Baby und Kind

Hahnbach. (ibj) Einen Baby- und Kinderbasar veranstaltet die Kindertagesstätte St. Josef am Samstag, 27. September, von 14 bis 16 Uhr in der Pausenhalle der Schule. Tischreservierungen nimmt Cornelia Rösner (Tel. 0 96 64/77 14 14) entgegen. Die Tischgebühr beträgt 4,50 Euro, die für Kleiderständer 2,50 Euro. Das Aufbauen der Tische ist ab 13 Uhr möglich.

Für Verpflegung sorgt der Elternbeirat der Kita mit Kaffee und hausgemachten Kuchen, auch zum Mitnehmen. Der Erlös kommt der Kindertagesstätte St. Josef zugute.

Kurse

Kümmersbruck

Spielend Judo lernen

Ab Donnerstag, 25. September, 17 bis 18 Uhr (für Sechs- bis Zehnjährige; maximal 16 Teilnehmer; zwölf Wochenstunden; Leitung: Schwarzgurt-Träger Helmut Exner; Gebühr: 50 Euro).

Um nicht gleich in den Verein eintreten zu müssen, wird erst einmal ein zwölfwöchiger Kurs bis Weihnachten angeboten. Ziel: motorische und koordinative Leistungsfähigkeit von Kindern gezielt aufbauen, sie anregen, sich mit den eigenen Bewegungen auseinanderzusetzen und dadurch mehr Selbstwertgefühl zu erlangen; spielerisch werden die Kinder an Judo herangeführt.

Anmeldung, wenn möglich über E-Mail, beim Judo- und Karate-Club Kümmersbruck (h.exner1@freenet.de).
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.