Weiterbildung an fremden Orten

Besuchen Arbeitnehmer eine Fortbildung, machen sie diese am besten an einem Ort fernab der Firma. Der fremde Ort führt dazu, dass die Veranstaltung und der gelernte Unterrichtsstoff Berufstätigen besser in Erinnerung bleiben. In der Folge können sie das Gelernte später leichter wieder abrufen. Im Anschluss an die Weiterbildung sei es wichtig, das erworbene Wissen zeitnah im Betrieb anzuwenden. (dpa/tmn)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.