Weltrekord: Japanischer Magnetzug mit Tempo 603

Weltrekord: Japanischer Magnetzug mit Tempo 603 (dpa) So schnell ist noch nie ein Zug gefahren: Mit sage und schreibe 603 Kilometern pro Stunde hat die japanische Magnetschwebebahn Maglev auf einer Teststrecke einen neuen Geschwindigkeitsweltrekord aufgestellt, wie die Bahngesellschaft Central Japan Railway (JR Tokai) am Dienstag bekanntgab. Rund 10 Sekunden lang donnerte der Zug oberhalb der magischen Grenze. Die Zugfahrt sei gerade beim superschnellen Tempo besonders komfortabel gewesen, sagte der Leit
So schnell ist noch nie ein Zug gefahren: Mit sage und schreibe 603 Kilometern pro Stunde hat die japanische Magnetschwebebahn Maglev auf einer Teststrecke einen neuen Geschwindigkeitsweltrekord aufgestellt, wie die Bahngesellschaft Central Japan Railway (JR Tokai) am Dienstag bekanntgab. Rund 10 Sekunden lang donnerte der Zug oberhalb der magischen Grenze. Die Zugfahrt sei gerade beim superschnellen Tempo besonders komfortabel gewesen, sagte der Leiter des Testzentrums in der Provinz Yamanashi, Kazuyasu Endo. Die Magnetschwebebahn, die Konkurrenz zum deutschen Transrapid, soll 2027 Tokio mit der Industriestadt Nagoya verbinden - Reisezeit dann nur noch 40 statt 80 Minuten. Mit den Tests wollte JR Tokai wichtige Daten wie zum Luftwiderstand und zu Vibrationen sammeln, um die Technik und das Design der Züge weiter zu verbessern. Mit der Magnetschwebebahn läutet die Hightech-Nation ein neues Zeitalter für Hochgeschwindigkeitszüge ein. Bis zum Jahr 2045 soll die Strecke bis zur Millionenstadt Osaka ausgebaut werden. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.