Weniger Geld für Förderung

(nt/az) Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) muss in den nächsten zwei Jahren mit weniger Geld auskommen. Im Vergleich zu 2014 wird der Etat des Wirtschaftsressorts bis Ende 2016 um 15 Millionen auf dann noch knapp 923 Millionen Euro gekürzt. Aigner zählt damit zu den Verlierern der Haushaltsverhandlungen, die meisten Minister haben mehr Geld zur Verfügung. Für die regionale Wirtschaftsförderung steht in den nächsten beiden Jahren weniger Geld zur Verfügung. Statt 122 Millionen Euro sind es 2015 noch 108,5 Millionen und ein Jahr später 103,5 Millionen Euro. (Seite 5)
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.