Widersprüchliche Aussagen zur Ursache des Unfalls
Nur leichte Verletzungen nach Überschlag

Polizei Einsatzleitung
Pfreimd. Nur leichte Verletzungen erlitt am Samstag ein 19-jähriger Autofahrer, nachdem er sich auf der Straße zwischen Trausnitz und Stein in einer Rechtskurve in Höhe Gnötzendorf mit seinem BMW überschlagen hatte. Nach seinen Angaben war ihm zuvor ein silberfarbenes Fahrzeug entgegengekommen, der zu weit auf der falschen Fahrbahn fuhr. Beim Ausweichen kam er zu weit auf das Bankett, so dass sich das Fahrzeug anschließend überschlug.

Der Fahrer des silberfarbenen Fahrzeugs, der sich von der Unfallstelle aus in Richtung Trausnitz entfernt hatte, konnte ermittelt werden. Der 68-jährige Fahrer aus dem Landkreis Schwandorf war zur Unfallzeit mit seiner Ehefrau unterwegs. Widersprüchlich zu den Angaben des BMW-Fahrers gab er an, dass ihm dieser mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit entgegengekommen sei und er selbst nicht zu weit nach links geraten war.

Er habe den Unfall mitbekommen, sei aber von einem unbeteiligten Zeugen weitergeschickt worden, da dem Fahrer nichts passiert sein soll. An die Unfallstelle soll noch ein Fahrradfahrer gekommen sein, welcher erwähnte, dass ihn zuvor der BMW-Fahrer mit sehr hoher Geschwindigkeit überholt habe. Um den genauen Unfallhergang zu klären, bittet die Polizei Nabburg um Mitteilung von möglichen Unfallzeugen, vor allem sollte sich der Fahrradfahrer mit der Polizei Nabburg unter der Rufnummer 09433 /2404 in Verbindung setzen. Am BMW entstand ein Sachschaden von etwa 10 000 Euro. Er musste abgeschleppt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.