Wie Angehörige Betroffenen helfen können
Depressionen im Alter

Ist die Großmutter depressiv, braucht sie Hilfe von der Familie. Doch was können Angehörige tun, um ihr zu helfen?

Die Familie sollte depressive Senioren dabei unterstützen, aus ihrer Starre herauszukommen. Darauf weist die Fachzeitschrift "Pro Alter" (Ausgabe Mai/Juni 2015) des Kuratoriums Deutsche Altershilfe (KDA) hin.

Angehörige können etwa gemeinsame Spaziergänge mit dem Betroffenen unternehmen und darauf achten, dass dieser seine Körperpflege nicht vernachlässigt. Außerdem sollten sie ihre Hilfe bei der Suche nach einem Therapeuten anbieten. (tmn)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.