Wie gehen Salafisten vor, um neue Anhänger zu gewinnen?
Wie Salafisten Anhänger gewinnen

Manche Prediger arbeiteten wie Streetworker, berichtet die Berliner Islam-Expertin Claudia Dantschke. Vor allem in großen Städten gingen sie gezielt auf junge Männer zu. Die Prediger verwickelten sie in Gespräche, in denen es anfangs oft überhaupt nicht um Religion gehe. "Die salafistischen Prediger sind oft die perfekten Sozialarbeiter, die geduldig zuhören und sich mit den Nöten der Jugendlichen intensiv auseinandersetzen", berichtet Dantschke.

Warum sind die Salafisten bei der Rekrutierung neuer Anhänger so erfolgreich?

Gerade junge Leute mit geringerer religiöser Vorbildung sind laut Dantschkes oft fasziniert von den einfachen Mustern, mit denen die Prediger die Welt deuten. Menschen, mit denen die jungen Leute Probleme haben, werden zu "Feinden des wahren Islams" erklärt. Konflikte in Schule oder Lehre gerieten zu "Prüfungen Allahs" - verbunden mit Jenseits-Verheißungen, wenn man standhaft auf dem "richtigen Weg" bleibe.

Wie zeigt sich, ob Jugendliche in die Fänge der Salafisten geraten sind?

Anzeichen sind nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes, wenn etwa ein junger Mann Kontakt zu "Ungläubigen" meidet, bisherige soziale Kontakte abbricht. Ein Alarmzeichen sei, wenn ein junger Mann wegen eines angeblichen Sprachkurses eine Reise in ein Krisengebiet plane.

Wohin können sich Eltern oder Lehrer wenden, wenn sie auf Hinweise einer möglichen Radikalisierung eines Jugendlichen stoßen?

Als Ansprechpartner kommen neben den staatlichen Schulberatungsstellen auch Erziehungsberatungsstellen und das bayerische Landesamt für Verfassungsschutz in Frage. Große Erfahrung auf diesem Gebiet hat aber vor allem die "Beratungsstelle Radikalisierung" beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Telefon 0911/9434343. E-Mail: beratung@bamf.bund.de. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.