Wie lange hält diese Mauer?

Laut jüngstem Flüchtlingsbericht des UNHCR sind weltweit 59,5 Millionen Menschen auf der Flucht. Seit 2000 starben im Mittelmeer 23 000 Flüchtlinge - nur die Spitze des Eisbergs, denn der Elendszug endet für die meisten bereits in den Wüsten oder in den Fängen von Sklavenhaltern und Menschenhändlern. Schlimm, aber was geht uns das an?

Der europäische Kolonialismus hat über Jahrhunderte in den heutigen Entwicklungsländern gewachsene Strukturen zerstört und Bodenschätze geplündert. Der Reichtum der westlichen Welt basiert zu einem nicht geringen Teil auf Ausbeutung und Diebstahl - das globale Finanz- und Handelssystem setzt diese Politik ungebrochen fort.

Die Frage lautet nicht, ob wir einen im Weltmaßstab geringen Anteil der Flüchtlinge aufnehmen, sondern ob es uns gelingt, die humanitären Katastrophen in den Griff zu bekommen, ehe sie uns erreichen - Mauern haben eine begrenzte Haltbarkeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.