Wildenauer Ballmädchen treffen nach Topspiel Bundestrainerin Silvia Neid

Wildenauer Ballmädchen treffen nach Topspiel Bundestrainerin Silvia Neid Diesen Tag werden die Fußballerinnen des SV Wildenau sicherlich so schnell nicht vergessen. Sie durften als Ballmädchen das Spitzenspiel der Frauenbundesliga zwischen Bayern München und dem VFL Wolfsburg begleiten. Die Jugendspieler des SV hatten die Ehre, mit den Profifußballerinnen einzulaufen. Das alles geschah vor den Augen von Silvia Neid (vorne, links). Die Bundestrainerin begrüßte die Gruppe aus dem Stiftland und sprach über
Diesen Tag werden die Fußballerinnen des SV Wildenau sicherlich so schnell nicht vergessen. Sie durften als Ballmädchen das Spitzenspiel der Frauenbundesliga zwischen Bayern München und dem VFL Wolfsburg begleiten. Die Jugendspieler des SV hatten die Ehre, mit den Profifußballerinnen einzulaufen. Das alles geschah vor den Augen von Silvia Neid (vorne, links). Die Bundestrainerin begrüßte die Gruppe aus dem Stiftland und sprach über den Frauenfußball. Sie bekräftigte, dass sie stolz sei, was sich entwickelt habe. Die Kinder durften ihre Einlaufshirts als Erinnerung behalten und die mitgereisten Begleiter durften das Spiel in den VIP-Katakomben mitverfolgen, in dem sich auch Bayern-Außenverteidiger Rafinha und Vorstandsmitglied Andreas Jung aufhielten. Tanja Wörle (Teammanagerin FC Bayern) betonte, dass sie sehr stolz sei, den Fanclub Wildenau als Unterstützer in der Bayernfamilie zu haben. Natürlich bestehe mittlerweile eine sehr gute Freundschaft mit Wildenau, fügte FCB-Trainer Thomas Wörle hinzu: "Wir wollen auch in Zukunft sehr eng zusammenarbeiten." Der Fanclub reiste mit zum Spiel und trat im vergangenen Jahr beim Traumspiel gegen die Herren-Mannschaft des FCB an. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6868)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.