Wilhelm kritisiert Söder-Auftritt in "Dahoam is dahoam"
Intendant meldet sich

Der umstrittene Gastauftritt des bayerischen Finanzministers Markus Söder (CSU) in der Vorabendserie "Dahoam is dahoam" stößt jetzt auch auf Kritik des Intendanten des Bayerischen Rundfunks (BR), Ulrich Wilhelm. Die Verknüpfung von Söders Gastauftritt "mit einer politischen Darstellung" erscheine ihm problematisch, sagte Wilhelm im B5 aktuell "Medienmagazin". Hätte ihn die Serienredaktion mit der Frage von Söders geplantem Auftritt im Vorfeld unterrichtet, "hätte ich ihr deutlich zu Zurückhaltung geraten", sagte er. In der am vergangenen Dienstag ausgestrahlten Folge spielte Söder sich selbst und lobte die Politik der bayerischen Staatsregierung. Dafür gab es von vielen Seiten Kritik.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.