Wintereinbruch in den Alpen
Bayernreport

München.(dpa) In den bayerischen Alpen brachte sich noch einmal der Winter in Erinnerung. Die Schneefallgrenze lag bei etwa 1300 Metern, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Auf Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze (2962 Meter), schneite es am Mittwoch kräftig - bei minus sieben Grad. Wegen Schneefalls wurden einige bereits geöffnete Passstraßen wieder geschlossen, meldet der Auto Club Europa. Betroffen sind Pässe in der Schweiz und den Südalpen. Manche Übergänge sind nur mit Winterreifen befahrbar, auf einigen herrscht Schneekettenpflicht. Auch auf der Brennerautobahn müssen Autofahrer mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

Auto kracht in Buswartehäuschen

Straubing.(dpa) Ein Autofahrer ist in Straubing in ein Buswartehäuschen gekracht und hat einen Wartenden schwer verletzt. Zwei weitere Menschen und der Fahrer erlitten einen Schock. Nach Angaben der Polizei hatte der Mann am Mittwoch aus ungeklärter Ursache mit seinem Wagen die abknickende Vorfahrtsstraße vor dem Bahnhof verlassen und war geradeaus weitergefahren.

76-Jähriger stirbt bei Feuer

Vilsheim.(dpa) Ein 76-Jähriger ist beim Brand in einem Einfamilienhaus in Vilsheim (Kreis Landshut) ums Leben gekommen. Das Feuer war am frühen Mittwochmorgen aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. Bei den Löscharbeiten entdeckte die Feuerwehr die Leiche des Hauseigentümers. Es entstand ein Schaden im sechsstelligen Eurobereich. Da das Feuer immer wieder aufflammte, ließ die Feuerwehr das Gebäude kontrolliert abbrennen.

Lkw durchbricht Leitplanke

Bad Brückenau.(dpa) Bei einem Lastwagenunfall auf der A 7 bei Bad Brückenau (Kreis Bad Kissingen) ist ein Fahrer ums Leben gekommen. Laut Polizei hatte der Mann mit seinem Lkw am Mittwoch die Mittelleitplanke durchbrochen und war auf der Gegenfahrbahn mit einem anderen Lastwagen zusammengeprallt. Beide Fahrer wurden eingeklemmt. Der mutmaßliche Unfallverursacher (39) starb noch an der Unfallstelle. Der andere Fahrer (59) kam mit mittelschweren Verletzungen davon. Es entstand ein Schaden von 200 000 Euro. Die A7 musste wegen der aufwendigen Aufräumarbeiten für mehrere Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Es entstanden kilometerlange Staus.

Kontakt

So erreichen Sie die Zentralredaktion:

Sekretariat 0961/85-2012 Albert Franz (al) 0961/85-265 Stefan Zaruba (za) 0961/85-532 Frank Werner (we) 0961/85-379 Stefan Voit (sv) 0961/85-253 Christian de Vries (cdv) 0961/85-256

Martin Bink (bm) 0961/85-266 Jürgen Herda (jrh) 0961/85-575 Sonja Kaute (jak) 0961/85-251 Alexander Pausch (paa) 0961/85-254 Alexander Rädle (räd) 0961/85-372 Tobias Schwarzmeier (tos) 0961/85-576 Frank Stüdemann (üd) 0961/85-262 Alexander Unger (uax) 0961/85-421 Gabriele Weiß (m) 0961/85-267 E-Mail: redaktion@derneuetag.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.