Winterspiele 2022 in Peking

Peking ist die erste Stadt der Welt, in der nach olympischen Sommerspielen auch Winterspiele ausgetragen werden. Auf der 128. Session des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) am Freitag in Kuala Lumpur setzte sich Chinas Metropole bei der Wahl für 2022 denkbar knapp mit 44:40 Stimmen bei einer Enthaltung gegen Almaty durch. Damit wird Asien nach 2018 in Pyeongchang und 2020 in Tokio dreimal nacheinander Schauplatz Olympischer Spiele sein. Kritik kam von Menschenrechtsorganisationen. Sie warnten vor der verschärften Verfolgung von Bürgerrechtlern und der Unterdrückung von Minderheiten. Die Entscheidung sei ein "Alptraum für die Menschenrechte", erklärte NOlympia-Sprecher Florian Kasiske in Hamburg. (Seite 9)
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.