Wirrwarr um Windräder

Die Opposition fürchtet das Aus der Windkraft in Bayern. Die Wahrheit ist schwer herauszufinden. Wer wissen will, wie viele Windräder in Bayern neu beantragt wurden, erhält vom Wirtschaftsministerium ganz andere Zahlen als vom Umweltministerium.

Die Auswirkungen der geplanten Verschärfung der Bauvorschriften für neue Windräder sind nach wie vor unklar. Das Wirtschaftsministerium widersprach am Mittwoch den Zahlen des Umweltministeriums, nach denen in diesem Jahr die Zahl der Anträge für neue Windkraftanlagen dramatisch eingebrochen ist. "Das Wirtschaftsministerium geht in einer Schätzung davon aus, dass bisher mindestens 350 Anträge gestellt wurden", teilte ein Sprecher mit. "Von einer Flaute für die Windkraft in Bayern kann keine Rede sein."

Das Umweltministerium hatte dagegen zuvor auf Anfrage erklärt, dass bis Ende September 76 Anträge für neue Windanlagen über 50 Meter Höhe gestellt wurden. Das wäre im Vergleich zum vergangenen Jahr ein dramatischer Rückgang: 2013 hatte es laut Umweltministerium 540 Anträge gegeben.

Die Zahl von bislang nur 76 neuen Anträgen ist laut Wirtschaftsministerium falsch. Ungeachtet dessen geht das Haus von Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) davon aus, dass die Ausbauziele für die Windkraft trotz der Verschärfung der Abstandsregeln erreicht werden: "Wir gehen davon aus, dass jährlich mindestens 100 Anlagen neu gebaut werden, damit wären die Zielvorgaben bei der Windkraft erfüllt." Stichtag für die verschärften Abstandsregeln war der 4. Februar, auch wenn das Gesetz noch nicht verabschiedet ist. Als Grundregel soll gelten, dass der Abstand eines Windrads zum nächsten Wohnhaus im Regelfall das Zehnfache der Bauhöhe betragen muss.

Keine Auswirkungen spürbar sind beim Bau genehmigter Windräder. Bis Ende Juni gingen nach den Zahlen des Wirtschaftsministeriums 51 neue Windräder in Bayern in Betrieb - das entspricht in etwa den Zahlen des Vorjahres. Zudem muss noch der Antragsstau abgearbeitet werden, der sich in den Vorjahren angesammelt hat. Im August waren noch 464 Windrad-Anträge bei den Behörden in Arbeit. (Kommentar und Seite 5)
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.