Wochenende mit Staus, Hitze und Gewittern

Der Automobilclub ADAC erwartet an diesem Wochenende "gewaltige Staus". Autofahrer werden sich auf vielen Strecken wohl in Geduld üben müssen, denn mit Berlin, Brandenburg, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sind fünf Bundesländer gleichzeitig in die Ferien gestartet. Dazu kommt nach ADAC-Angaben noch der Süden der Niederlande.

Dieses Wochenende wird zudem heiß, aber nicht unbedingt schön: Schwüle Hitze lässt die Gewittergefahr steigen. Meteorologen halten Unwetter für möglich, vor allem im Süden, wo es im Schnitt zehn Grad wärmer ist als im Norden Zwischen Tief "Xaver" im Westen und Hoch "Dietlinde" weiter östlich wurde am Freitag feuchte Heißluft von Süden nach Deutschland geschaufelt - "ideale Bedingungen für Gewitter", sagte Meteorologin Magdalena Bertelmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach. "Besonders in der Südosthälfte muss mit Starkregen, Hagel und Sturmböen gerechnet werden." Für weite Teile Süddeutschlands galt am Freitag die höchste Gefahrenstufe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.